Fracking vor der eigenen Haustüre

Share

Fracking stoppenBerlin. Gegen Fracking vor der eigenen Haustüre kann man sich rein vorsorglich wehren. Auch Mieter sollen unseren Informationen zufolge die Möglichkeit haben, der Fracking-Lobby auf diesem Weg noch einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen. Ein Widerspruch beim Wirtschaftsministerium soll das ermöglichen. Allerdings läuft die Einspruchsfrist schom am kommenden Sonntag 30. November, endgültig ab. In welcher Form und wo der Widerspruch einzureichen ist, dazu finden sich auf der Website des BMWi leider keine Informationen. Auf der Seite GLaktuell ist allerdings am Ende des Berichts eine Telefonnummer des Ministeriums angegeben. Dort soll es die entsprechenden Auskünfte geben. Fracking vor der eigenen Haustüre und deine Immobilie hat nicht einmal mehr Abbruchwert…

Share
Dieser Beitrag wurde unter kub abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Fracking vor der eigenen Haustüre

  1. berndjoel sagt:

    Fristverlängerung bis 21. Dezember 🙂 Der Widerspruch kann auch schriftlich per E-Mail eingereicht werden. Ein Formular ist auf der im Artikel verlinkten Seite zu finden. Auch das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) berichtete…
    http://www.iwr.de/news.php?id=27731

Kommentare sind geschlossen.