Für vier Vergewaltigungen, 36 Monate Bewährung

Share

Deggendorf. Gerichtsurteile zu Straftaten mit Invasorenbeteiligung verursachen regelmäßig heftigen Brechreiz. Und wie wir von unseren Lesern wissen, ergeht es nicht nur uns in der Redaktion so. In diese Kategorie fällt auch das letzte Woche vom Amtsgericht Deggendorf verhängte Urteil gegen einen 34 Jahre alten Syrer. Der Mann hatte als Assistenzarzt am Donau-Isar-Klinikum vier Patientinnen vergewaltigt. Er wurde zu 20 Monaten Gefändnis verurteilt, die Strafe auf drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Außerdem darf der Mann vier Jahre lang keine weiblichen Patienten behandeln.

Share
Dieser Beitrag wurde unter kub abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.