„Graswurzeldemokraten“ diskutieren über Islam

Share

„Gehört der Islam zu Deutschland?“ – Antworten gibt KAB-Kreispräses Diakon Slavko Radeljic-Jakic

Wolfsdorf. Am kommenden Dienstag, 7. Juni, diskutiert der Runde Tisch Dingolfing erneut die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört, oder nicht. Das Thema stand schon einmal auf dem Programm und ist so vielschichtig, daß sich Gesprächsleiter Joachim Hahn entschlossen hat, es noch einmal aufzugreifen. Diesmal wird die katholische Kirche mit KAB-Kreispräses Diakon Slavko Radeljic-Jakic zu Wort kommen. Er wird die Unterschiede zwischen Koran und Christentum aus seiner christlichen Sicht erläutern. Es wird spannend: „Koranisch-islamischer Gegenentwurf zum biblisch-christlichen Glauben und zur westlichen Zivilisation“ sind seine Ausführungen umschrieben.

Die Junirunde 2016 ist die 140. Veranstaltung des parteiunabhängigen Gesprächskreises. Sie beginnt um 19.30 Uhr im Gasthaus Pleintinger (für’s Navi: Simbacher Str. 73, 94405 Wolfsdorf).

Autor und Leserkommentator „Uranus“, der die Ereignisse und Meinungen der Gesprächsrunde eifrig im Internet begleitet, sieht den „Runden Tisch DGF“ als eine Art „Graswurzeldemokatie“. Die Teilnehmer greifen alle politischen Themen auf, verhalten sich meist dazu sehr kritisch, halten nicht viel von Berufspolitikern und Medien, fragen nicht nach links oder rechts, sondern doch eher, was richtig oder falsch ist. Die Juniwoche kann also nur zur Erweiterung des politischen Horizonts beitragen und das Thema selbst hat alle Mal Ihren Besuch verdient.


kultur-speicher.de

Share
Dieser Beitrag wurde unter Niederbayern abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.