Schwarzafrikaner rebellierten in Paris

Share
schwere ausschreitungen von schwarzafrikanern am 18-november-2017 in paris

Schwere Ausschreitungen von Schwarzafrikanern in Paris meldet der österreichische Wochenblick.

Paris/Berlin. Ausgelöst von rund tausend schwarzafrikanischer Protestierer nach der Ausstrahlung eines Fake-News-Berichts des US-Seners CNN über Sklaverei in Libyen, kam es in Paris am Abend des 18. Novembers 2017 zu Unruhen in der Seine-Stadt. In deutschen Medien ist darüber kein Wort zu vernehmen. Eine entsprechende Google-Recherche brachte heute auch fünf Tage nach den schweren Auseinandersetzungen mit der französischen Polizei, die massiv Tränengas einsetzen mußte, um die Gegenseite in Schach zu halten, keine Ergebnisse dazu. Paßt dem Mainstream nicht so gut in’s Bild, welches er uns wohl gerne zur gerade über Spanien und Frankreich einsetzenden afrikanischen Bereicherungsschwemme zeichnen würde.

Quelle: wochenblick

Share
Dieser Beitrag wurde unter kub abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.