WannaCry befällt hunderttausende Rechner

Share

Spam- und Fishingmails Haupteinfallstore für die Schadsoftware

Hamburg. Wie das Hamburger Unternehmen Statista heute mitteilt, wurden seit Freitag letzter Woche weit über 200.000 Systeme in 150 Ländern vom Erpressungstrojaner „WannaCry“ befallen. Die Software tauchte Heise.de zufolge am Freitag zunächst in Rußland auf und verbreitete sich von dort schnell weiter. Die hohe Ausbreitungsgeschwindigkeit des neuen Krypto-Trojaners erklärt sich dadurch, daß er selbstständig neue Computer infiziert. „WannaCry“ verschlüsselt befallene Computer und fordert von den Betroffenen ein Lösegeld in Höhe von 300 US-Dollar. Im Vergleich ist das eine relativ moderate Forderung, wie Daten von Symantec zeigen. Dem Internet Security Threat Report des Anbieters von Sicherheitssoftware zufolge, mußten Betroffene von Ransomware vergangenes Jahr im Schnitt 1.007 US-Dollar zahlen, um wieder an ihre Daten zu kommen. Die Grafik bildet ausgewählte Daten zum Thema Ransomware ab.

Infografik: WannaCry befällt hunderttausende Rechner | Statista

Prominente Unternehmen unter den Opfer von WannaCry waren zum Bespiel der öffentliche Gesundheitsversoger NHS in Großbritannien, Renault in Frankreich und die Deutsche Bahn. Durch derartige Erpressersoftware werden die Computer von Privatpersonen oder Unternehmen gesperrt und Geld verlangt, um die Daten wieder frei zu geben.

Ein Bericht des Sicherheitssoftwareherstellers Symantec verweist darauf, daß die meisten betroffenen Unternehmen 2016 in der Dienstleistungsbranche aktiv waren. Das liege auch daran, daß diese meist besonders gut vernetzt sind.

Andere Daten von IT-Sicherheitsdienstleister Datto zeigen, daß es sich bei geglückten Angriffen meist um menschliches Versagen handelt, denn die Schadsoftware wird oft per Email verschickt und/oder von ungeschultem Personal geöffnet. Auch das Surfverhalten kann zur Infektion führen. Die nachfolgende Grafik zeigt die Verteilung von weltweiten Infektionen von Erpressersoftware nach Branche und Gründe für derartige Infektionen.

Infografik: Ransomware: Welche Branchen sind betroffen und warum? | Statista

Share
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.