Witterung beschert Vilsbiburger Polizei arbeitsintensives Wochenende

Share

Polizei-Schriftzug auf FahrzeugVilsbiburg. Der am Freitag, 15. Januar, einsetzende Schneefall und die dadurch bedingte Straßenglätte trafen wohl doch einige Fahrzeuglenker trotz Ansage durch die Wetterdienste scheinbar völlig überraschend. Dies bescherte den Beamten der Polizeiinspektion Vilsbiburg ein höchst arbeitsreiches Wochenende. Während des genannten Zeitraums ereigneten sich im Dienstbereich insgesamt 12 Verkehrsunfälle. Bei den meisten kam es auf Grund der glatten Fahrbahn zu Rutschpartien, die größtenteils relativ glimpflich mit Blechschäden endeten. Bei einem Verkehrsunfall jedoch wurden drei Personen verletzt, eine davon schwer. Die winterlichen Straßenverhältnisse dürften die nächsten Tage noch anhalten. In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei Vilsbiburg an die Autofahrer, ihre Geschwindigkeit unbedingt den herrschenden Verhältnissen anzupassen und lieber etwas später anzukommen als einen Verkehrsunfall zu riskieren.

Share
Dieser Beitrag wurde unter Niederbayern abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.