Zirngibl verspricht bessere Landkreispolitik

Share

Die Bewerbungsrede von Landratskandi- dat Fritz Zirngibl auf’m Gillamoos

Abensberg/Kelheim. Zuagroaste wer’n se hart doa, weil da Zirngibl Fritz a stark dialektisch eigfärbt’s Deitsch red, aba so vui vasteht a jeda – er macht se guade Gedank’n für a bessers Lem im Landkreis Kelheim. Wer oiso sei Hoamat liabt, der ko am kommad’n Sonntag koa besser Wahl treffa, als’n Zirngibl zum neia Landrat vo Kelheim z’wain…

Fritz Zirngibl erläutert seine wichtigsten Gedanken zur Aufgabenstellung für den neuen Kelheimer Landrat und hofft natürlich auf ein starkes Stimmergebnis für seine eigene Kandidatur. Es wird spannend am kommenden Sonntag, 18. September, ob die Prognose von Generalsekretär Hubert Dorn aufgeht. Der Bayernparteiler rechnet angesichts der wenig überzeugenden übrigen Kandidaten für das Amt mit einer Stichwahl zwischen seinem Parteikollegen Fritz Zirngibl und einem der anderen Bewerber. Wer im Landkreis Kelheim seine Heimat hat und sich vernünftige Politik für die Menschen dort wünscht, kann sich eigentlich nur für Fritz Zirngibl entscheiden, so sinngemäß Dorn und Parteichef Florian Weber in ihren Wahlempfehlungen für Zirngibl während ihrer Reden.

Zirngibls Ausführungen wurden aufgezeichnet auf dem diesjährigen Gillamoos in Abensberg und auf dem Youtube-Kanal der Bayernpartei Teugn veröffentlicht.

Weitere Beiträge zum Thema:

Share
Dieser Beitrag wurde unter Niederbayern abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.